Form Fill Seal Dialysebeutel
Herstellen. Füllen. Verschließen. Alles in einem Prozess.

Form Fill Seal bedeutet, dass die Produktionsprozesse Herstellen-Füllen-Verschließen in einer Produktionslinie zusammengefasst sind. Ohne weitere Zwischenschritte werden in einem automatischen Prozess gefüllte und versiegelte Beutel gefertigt. Dieses Verfahren erlaubt eine einfache Prozessüberwachung und verringert die Gefahr einer Kontamination erheblich.

Entwickelt zur optimalen Herstellung von Ein- und Mehrkammer-Dialysebeuteln.

Details
  • Leistung*: bis zu 5.000 Beutel/h
  • Container: Ein- oder Mehrkammerbeutel
  • Formate: bis zu 5.000 ml
  • Material: Polyolefine mono und multi-layer Folien (z. B. PP, PE) sowie PVC und EVA
  • Varianten: SFC-, Port- und Schlauchanschlüsse sowie kundenspezifische Anschlüsse
  • Maschinenprozess: linear, rotativ oder winkelförmig
  • Folien: einlagiger oder doppellagiger Flachfilm sowie Schlauchfilm

    * abhängig vom Maschinenmodell und den spezifischen Kundenanforderungen
Optionen
  • Extrudierte, coextrudierte, cast und laminierte Folien
  • Verschluss-Systeme an allen Seiten des Beutels
  • CIP/SIP (125°C) sterilisierbares Füllsystem (Massedurchfluss | Turbine | Magnetisch-Induktiv | Peristaltikpumpen)
  • Beutel-Evakuierung, Stickstoffbegasung, Restsauerstoff- und Kopfraumvolumenkontrolle
  • Peelfähige Verschweißung bei Mehrkammerbeutel
  • Druckverfahren: Heißprägen, Thermotransfer, UV-Flexo, Tintenstrahl, Laser
  • Mehrfarbendruck
  • Kamerakontrollen (Druckbild, Barcode/Datamatrix, Anschluss-System,...)
  • IQ/OQ Dokumentation
Links

Diese Webseite verwendet Cookies, um die Bedienfreundlichkeit zu erhöhen. Weiterlesen …